0800 777 888

Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1 Geltungsbereich, Gültigkeit und die wichtigsten Bedingungen

2 Allgemeine Dienstleistungen, die von Viazool Angeboten werden

3 Registrierung, Abschluss einer Nutzungsvereinbarung, Pflichten in Verbindung mit dem Nutzerkonto

4 Einträge für Aktivitäten und Unterkünfte

5 Buchungs- und Reservierungsprozess, verbindliche Vertragsschließung zwischen Gastgeber und Gast

6 Dienstleistungen und andere Verpflichtungen des Gastgebers

7 Dienstleistungen und andere Verpflichtungen des Gastes

8 Zahlungsabwicklung

9 Zahlungsabwicklung bei Stornierung oder Beschwerde

10 Betrugsverdacht

11 Bewertungen und Erfahrungsberichte

12 Gesammelte Inhalte: Rechte, das Gewähren von Rechten, verbotene Inhalte, Schadenersatz

13 Löschen von Daten, Beschränkung und Blocken von Konten

14 Nutzerhaftung

15 Haftungsbeschränkung und Garantie durch Viazool

16 Dauer und Beendigung

17 Änderung der Nutzungsbedingungen

18 Schlussbestimmungen

 

Datenschutzrichtlinie

1. Gegenstand des Datenschutzes

2. Umfang der Datenerhebung und -speicherung

3. Die Verwendung von erhaltenen Daten

4. Cookies, Benutzerprofile

5. Google Analytics

6. Facebook

7. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zur Nutzung der Online Plattform www.viazool.de

Sehr geehrter Viazool Nutzer,

bitte lesen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig, da sie wichtige Informationen enthalten, die dem Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Viazool e.K. zu Grunde liegen, und die wesentlichen Rechte und Pflichten zwischen Gastgeber und Gast definieren.

1 Geltungsbereich, Gültigkeit und die wichtigsten Bedingungen

1.1

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln Ihren Zugang und die Nutzung der Webseite www.viazool.de sowie anderer Webseiten, durch die Viazool die Möglichkeit erhält, Einträge über Aktivitäten und Unterkünfte im Internet abzubilden (nachfolgend “Website” genannt) einschließlich der gesammelten Inhalte (nachfolgend definiert). Hierbei kommt ein rechtsverbindliches Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Viazool e.K. Frankenstrasse 8, 52428 Jülich,  Deutschland, Handelsregister: Amtsgericht Düren, HRA 3429, Ust-ID: DE299694767 (nachfolgend als “Viazool” bezeichnet) zu Stande.

Wenn Sie mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sein sollten, sind Sie nicht berechtigt, Informationen über die Webseite zu beziehen oder diese und unser Anwendungen oder Dienstleistungen zu nutzen.

 

1.2

Durch Nutzung der Webseite oder Herunterladen bzw. Einstellen von Inhalten von oder auf die Webseite bestätigen Sie ausdrücklich und erteilen Ihr Einverständnis, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden haben und zustimmen, diese Bedingungen einzuhalten und bestätigen, dass Sie durch die AGB (nachfolgend „Bedingungen“ genannt) rechtlich gebunden sind.

 

1.3

Wenn Sie die Bedingungen im Namen eines Unternehmens oder einer anderen juristischen Person akzeptieren und hierfür ihr Einverständnis erklären, geben Sie damit eine ausdrückliche Bestätigung ab, dass Sie bevollmächtigt sind, dieses Unternehmen bzw. diese juristische Person an die Bedingungen zu binden und in diesem Fall werden „Sie“ sich auf dieses Unternehmen oder die juristische Person beziehen.

 

1.5

"Inhalt" bedeutet Text, Grafiken, Bilder, Musik, Software, Audio, Video, Informationen oder andere Materialien.

"Inhalte von Viazool" umfassen alle Inhalte, die Viazool über die Webseite zur Verfügung stellt einschließlich lizensierter Inhalte von Dritten. Nutzerdaten sind hiervon ausgenommen.

Die "Nutzerdaten" umfassen alle Inhalte, die die Nutzer auf der Webseite einstellen, hochladen, veröffentlichen, zur Verfügung stellen, übertragen, oder die über ihren Eintrag oder dem Nutzerprofil über die Webseite zur Verfügung gestellt werden.

"Gesammelte Inhalte" umfassen die Nutzerdaten und Daten, die von Viazool zur Verfügung gestellt werden.

"Nutzer" bedeutet eine Person, die den Prozess der Kontoregistrierung von Viazool abschließt einschließlich aber nicht beschränkt auf Gastgeber und Gäste, wie nachfolgend unter “Registrierung, Abschluss einer Nutzervereinbarung, Pflichten in Bezug auf das Benutzerkonto” beschrieben.

"Gast" ist ein Nutzer, der beim Gastgeber eine Buchung für eine Aktivität oder eine Übernachtung über die Webseite anfragt.  

"Gastgeber" ist ein Nutzer, der einen Eintrag für eine Aktivität oder eine Unterkunft über die Webseite vornimmt.

"Eintrag" ist eine Aktivität oder eine Unterkunft, die vom Gastgeber als Angebot zum Kauf oder Anmietung über die Webseite vorgenommen wird

"Steuer" oder "Steuern" bezeichnet die Mehrwertsteuer (VAT) oder eine andere direkte oder indirekte Personen- oder Unternehmenssteuer, die die Anbieter von Unterkünften oder Aktivitäten gesetzlich unterliegen und die verpflichtet sind, diese zu vereinnahmen und an staatliche Stellen abzuführen.

 

                       

2 Allgemeine Dienstleistungen, die von Viazool Angeboten werden

2.1                                                                                                                                                

Viazool e.K. bietet Dienstleistungen über eine Webseite an, die es ermöglicht, Angebote für Aktivitäten und Unterkünfte im Internet abzubilden. Diese Aktivitäten und Unterkünfte erscheinen in Einträgen, die von Gastgebern vorgenommen werden, auf der Webseite. Nutzer, insbesondere Gäste können online nach Aktivitäten und Unterkünften suchen, mit den Gastgebern online in Kontakt treten und Buchungen für Unterkünfte und Aktivitäten direkt bei den Gastgebern vornehmen. Sofern nicht anderweitig ausdrücklich auf der Viazool Webseite erwähnt, umfassen die Dienstleistungen von Viazool:

 

(i) die Verfügbarkeit der Webseite für Gastgeber vereinfachen, die Aktivitäten und Unterkünfte anbieten,

(ii) die Verfügbarkeit der Webseite für Gäste vereinfachen, die Aktivitäten und Unterkünfte suchen,

(iii) die Verbindung zwischen Gästen und Gastgebern online ermöglichen und unterstützen

(iv) Zahlungen im Namen und Auftrag der Gastgeber annehmen und für die Gastgeber bereitstellen.

 

2.2

Viazool verweist ausdrücklich darauf, dass Viazool eine Online Plattform ist, die es Gästen und Gastgebern ermöglicht, miteinander zu interagieren. Viazool nicht der Vertragspartner jeglicher Vereinbarungen ist, die zwischen den Gastgebern und den Gästen geschlossen werden, und übernimmt für die Ausführung dieser Vereinbarungen, die zwischen den Gastgebern und den Gästen geschlossen werden keine Verantwortung. Viazool übt keinerlei Kontrolle auf das Verhalten von Gastgebern, Gästen und anderen Nutzern der Webseite aus und übernimmt hierfür keine Haftung bis zu dem gesetzlich zulässigen maximalen Umfang.

 

2.3

Viazool ist nicht verpflichtet sicherzustellen, dass die Webseite zur Verfügung steht oder zu jeder Zeit erreichbar ist. Nutzer haben keinen rechtlichen Anspruch darauf, die Webseite permanent zu nutzen. Unabhängig davon, bietet Viazool Dienstleistungen wie unter 2.1 und 2.2 erwähnt in zuverlässiger und unkomplizierter Form an und wird versuchen, die Zahl der Unterbrechungen so minimal wie möglich zu halten und die Weiterentwicklung entsprechend den Nutzeranforderungen weiter voranzutreiben.

 

2.4

Weiterhin, offeriert Viazool den Nutzern der Online Plattform die Möglichkeit, ein Messagingsystem zu verwenden, um miteinander zu kommunizieren, z.B. um Unsicherheit bei der Durchführung von Buchungsanfragen auszuräumen.

2.5

Viazool bietet gleichfalls ein Bewertungssystem auf der Online Plattform an, das es den Nutzern ermöglicht, sich gegenseitig zu bewerten.

 

3 Registrierung, Abschluss einer Nutzungsvereinbarung, Pflichten in Verbindung mit dem Nutzerkonto

3.1

Um die Dienste auf der Webseite nutzen zu können, z.B. eine Unterkunft bzw. Aktivität zu buchen oder einen Eintrag zu erstellen, ist es erforderlich sich zu registrieren und ein Kundenkonto (nachfolgend „Viazool Konto“ genannt) anzulegen und ein Nutzer zu werden. Eine Registrierung ist möglich für natürliche oder juristische Personen, die vollkommen rechts- und geschäftsfähig sind. Durch Zugang oder Nutzung der Webseite und durch Registrierung und Erstellung eines Viazool-Kontos bestätigen Sie, dass Sie 18 Jahre oder älter sind. Die Registrierung zur Nutzung der Webseite ist für die Nutzer kostenfrei.

 

3.2.

Mit der vollständigen Registrierung (Vorname, Nachname, Email-Adresse und Passwort) und der Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen, ist Ihr Viazool-Konto angelegt und zwischen dem Nutzer und Viazool kommt ein Vertrag für die Nutzung der Webseite zu Stande.

 

3.3.

Eine Registrierung ist ebenfalls möglich durch Einwahl auf Ihr Konto auf Seiten von sicheren dritten sozialen Netzwerken („Konto bei Dritten“) über unsere Webseite einwählen (z.B. Facebook, Google+ u.v.m.). Sie bestätigen, dass Sie berechtigt sind, Viazool Zugang zu Ihrem Konto bei Dritten ohne Vertragsbruch zu gewähren und ohne Viazool einer Verpflichtung zu unterwerfen, den Bedingungen zu entsprechen, die dem Konto bei Dritten zu Grunde liegen. Sofern in diesen Bedingungen nicht anders spezifiziert, werden alle Inhalte dieses Kontos bei Dritten als Nutzerdaten für alle hier festgehaltenen allgemeinen Geschäftsbedingungen angesehen.

 

3.4.

Sie stimmen zu, vollständige und richtige Informationen während des Registrierungsvorganges anzugeben und regelmäßige Aktualisierungen Ihres Viazool Kontos vorzunehmen. Viazool behält sich das Recht vor, Ihr Viazool Konto und Ihren Zugang zur Webseite zu sperren oder zu kündigen, wenn Sie mehr als ein (1) Viazool Konto anlegen oder wenn während oder nach dem Registrierungsvorgang hinterlegte Daten sich als falsch, arglistig, nicht aktuell oder unvollständig herausstellen.  

 

3.5.

Sie stimmen zu, dass Sie Ihr Passwort nicht an Dritte weitergeben und die alleinige Verantwortung für Aktivitäten oder Aktionen übernehmen, die im Rahmen Ihres Viazool-Kontos getätigt werden, unabhängig davon, ob Sie diese Tätigkeiten autorisiert haben oder nicht.


 

3.6

Registrierte Nutzer bestätigen hiermit und erklären Ihr Einverständnis, wichtige Benachrichtigungen von Viazool per e-mail zu erhalten.

 

3.7.

Sie werden Viazool unverzüglich benachrichtigen, sobald Sie einen unautorisierten Zugriff von Dritten auf Ihr Viazool-Konto feststellen oder sich diese Personen anderweitig Zugang zu Ihrem Konto verschafft haben. Viazool ist berechtigt, das Nutzerkonto zu blocken, bis die Situation aufgeklärt wurde.   

 

4 Einträge für Aktivitäten und Unterkünfte

 

4.1.

Registrierte Nutzer können Einträge für Aktivitäten und Unterkünfte vornehmen und auf der Webseite veröffentlichen. Nutzer müssen Ihre Einträge für Aktivitäten und Unterkünfte richtig und vollständig in Worten vornehmen und können diese ggfs. durch Bilder ergänzen, um Gästen einen wahrheitsgetreuen Eindruck der Unterkunft oder Aktivität zu vermitteln und um es ihnen zu ermöglichen, diese Einträge zu bewerten. Einträge müssen gleichfalls sämtliche Ausstattung und Merkmale über die Unterkunft oder Aktivität enthalten, da sie von für die Entscheidung des Gastes von erheblicher Bedeutung sind, z.B. bei Defekten oder anderen Nachteilen, die den Wert der Unterkunft oder Aktivität nicht unerheblich beeinflussen

 

4.2.

Sie bestätigen hiermit und stimmen zu, dass Sie für alle Einträge und Nutzerdaten, die Sie einstellen, allein verantwortlich sind. Dementsprechend verantworten und garantieren Sie, dass alle Einträge für Aktivitäten und Unterkünfte, die Sie auf der Webseite veröffentlichen und anbieten:

(i) vollständige und richtige Angaben enthalten und regelmäßig aktualisiert werden,

(ii) keine Verträge brechen, die Sie mit Dritten eingegangen sind und

(iii) alle anwendbaren Gesetze, Regelungen, Bestimmungen und steuerliche Anforderungen einhalten, die für Aktivitäten und Unterkünfte gelten, die Sie durch einen Eintrag auf der Webseite veröffentlichen und

(iiii) nicht den Rechten von Dritten widersprechen.

 

4.3.

Nur der Gastgeber ist allein für die Festlegung der Preise in seinen Einträgen verantwortlich. Der Gastgeber hat die Möglichkeit, unterschiedliche Preise für Unterkünfte und Aktivitäten für verschiedene Zeiträume festzulegen und eine zusätzliche Gebühr für Reinigung etc. zu erheben, aber ihm wird empfohlen folgende Gebühren ein seinen Preis mit aufzunehmen: (i) eine Reinigungsgebühr (ii) Steuern, bei denen der Gastgeber verpflichtet ist, diese gleichfalls zu berechnen (iii) Versicherungsprämie und andere Gebühren.

Sie haben verstanden und stimmen zu, dass, sobald ein Gast eine Buchungsanfrage für eine Aktivität oder Unterkunft stellt, Sie keinen höheren Preis verlangen können, als in der Buchungsanfrage angegeben.

 

4.3.1

Der Gastgeber hat die Möglichkeit, zusätzliche Gebühren festzulegen, z.B. (i) Reinigungsgebühr (ii) Kaution oder (iii) Kurtaxe. Diese Gebühren sind am Ankunftstag fällig und direkt vom Gast an den Gastgeber zu zahlen. Des Weiteren muss der Gast über diese Gebühren vor Buchung informiert werden.  

 

4.4.

Buchungen können automatisch angenommen werden, was den Gastgeber verpflichtet, einen  Buchungskalender zu führen und ständig zu aktualisieren, da die Einträge auf der Webseite gleichfalls regelmäßig aktualisiert werden. Im Gegenzug können die Gäste Buchungen und Zahlungen vornehmen, ohne dass eine vorherige Prüfung der Verfügbarkeit erforderlich wäre oder dass sich die Buchungsrate für die jeweiligen Eintrag erhöht.

 

4.5.

Buchungen können manuell angenommen werden, was den Gast dazu verpflichtet, die Verfügbarkeit der Einträge direkt beim Gastgeber zu prüfen. Im Gegenzug können Gäste keine vollständige Zahlung und Buchung vornehmen, ohne vorher die Verfügbarkeit oder eine mögliche Preiserhöhung des jeweiligen Eintrages zu prüfen.

 

4.6

Viazool lehnt jede Verantwortung dafür ab, dass ein Gastgeber Verträge mit Dritten, Gesetzesanforderungen und Steuerverpflichtungen erfüllt bzw. Regelungen und Bestimmungen einhält.

 

4.6.1

Die Gastgeber können eigene Geschäftsbedingungen für Unterkünfte und Aktivitäten haben. Bei Abweichungen zwischen den AGBs der Gastgeber und Viazool gelten die AGBs von Viazool (insbesondere Kündigungs- und Zahlungsbedingungen).

Der Gastgeber ist verpflichtet, alle wichtigen Information für die Gäste in seine Einträge aufzunehmen und seine Geschäftsbedingungen dem Gast zur Verfügung zu stellen (ggfs. kann ein Link angegeben werden).

 

4.7

Viazool behält sich das Recht vor, den Zugang zu einem Eintrag aus jeglichen Gründen, zu jeder Zeit und ohne vorherige Ankündigung zu entfernen oder zu deaktivieren, wenn sich der Eintrag als bedenklich erweist, gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt oder die Webseite anderweitig schädigt.

 

5 Buchungs- und Reservierungsprozess, verbindliche Vertragsschließung zwischen Gastgeber und Gast

5.1

“Buchung” ist ein verbindlicher Vertrag zwischen Gastgeber und Gast zur Vermietung einer Unterkunft oder dem Erwerb einer Aktivität. Dieser verbindliche Vertrag kommt durch Abschluss eines vollständigen Zahlungsprozesses über die Webseite durch den Gast zu Stande. Gastgeber und Gast werden eine Buchungsbestätigung per e-mail und auf das Viazool-Konto für jede Buchung erhalten.

 

5.2

Eine Anfrage, die von einem Gast an den Gastgeber über die Webseite gesendet wird, um die Verfügbarkeit oder eine bestimmte Unterkunft oder Aktivität an einem bestimmten Tag oder Zeitraum zu überprüfen, und die erforderliche Buchungsinformationen enthält (einschließlich aber nicht beschränkt auf den Preis für eine Unterkunft oder Aktivität, Servicegebühr und Gesamtpreis) stellt keinen verbindlichen Vertrag zwischen Gastgeber und Gast dar.

5.2.1 Eine positive Antwort auf eine Verfügbarkeitsanfrage ist eine vom Gastgeber ausgestellte schriftliche Bestätigung, in der der Gastgeber die Verfügbarkeit der angefragten Unterkunft oder Aktivität für ein bestimmtes Datum oder Zeitraum mit einer vom Gastgeber angegebenen Gültigkeit eindeutig bestätigt.

Der Gast kann die Zahlung vor dem in der Antwortnachricht angegebenen Datum bzw. Zeitraum vornehmen, um die Buchung abzuschließen. Wenn ein Gast die Zahlung nicht bis zum Fälligkeitsdatum vornimmt, ist der Gastgeber nicht verpflichtet, die Verfügbarkeit der angefragten Unterkunft oder Aktivität zu garantieren.

 

5.2.2 Eine negative Antwort auf eine Verfügbarkeitsanfrage ist eine vom Gastgeber schriftlich verfasste Antwort, in der der Gastgeber erklärt, dass die Unterkunft oder Aktivität an einem bestimmten Tag oder zu einem bestimmten Zeitraum für eine Buchung nicht mehr zur Verfügung steht.

 

5.8

“Anbieterpreis” ist der Betrag, der fällig und von einem Gast in Austausch mit dem Aufenthalt des Gastes in einer bestimmten Unterkunft an einem festgelegten Datum oder Zeitraum oder gegen Inanspruchnahme einer bestimmten Aktivität zu zahlen ist. Er ergibt sich aus dem Preis für eine Unterkunft bzw. Aktivität und wird einzig und allein vom Gastgeber festgelegt und reduziert sich um eventuelle Preisnachlässe. Die MwSt ist bereits im Preis enthalten.



 

5.9

"Service Gebühr" ist eine Gebühr, die von Viazool erhoben wird für die Nutzung von Viazool’s Service wie in Pkt. 2 beschrieben. Die Servicegebühr beträgt vor Abzug von Preisnachlässen 15% des jeweiligen Preises für Unterkunft oder eine Aktivität, der wiederum allein vom Gastgeber festgelegt wird.

 

Sollte eine Stornierung durch den Gast erfolgen, beträgt die Servicegebühr 15% der Stornierungsgebühr entsprechend dem Stornierungsmodell unter Pkt. 9.

 

5.10

Die Servicegebühr wird dem Gast vor Prüfung der Verfügbarkeit oder Durchführung der Zahlung angezeigt. Eine ggfs. anfallende MwSt ist bereits in der Servicegebühr enthalten.

 

5.11

“Anbieterbeteiligungsrabatt” ist ein Nachlass, der durch den Gastgeber für Buchungen bestätigt wird, die über Viazool vorgenommen werden. Er wird als Prozentsatz vom jeweiligen Preis für eine Unterkunft oder Aktivität berechnet. Einzig der Gastgeber und nicht Viazool ist verantwortlich dafür, diese Anbieterbeteiligung für seinen Eintrag festzulegen. Der Anbieterbeteiligungsrabatt wird dem Gast vor Prüfen der Verfügbarkeit oder Durchführung der Zahlung angezeigt.

 

5.12

"Gesamtpreis" beinhaltet den vom Gastgeber festgelegten Preis und die Servicegebühr. Der Gesamtpreis wird dem Gast vor Prüfen der Verfügbarkeit oder Durchführung der Zahlung angezeigt.

 

5.13

Eine Buchungsübersicht mit einer detaillierten Berechnung und allen benötigten Informationen (einschließlich aber nicht beschränkt auf die Bezeichnung der Unterkunft/Aktivität, den Preis hierfür, die Servicegebühr und Preisnachlässe) wird dem Gast vor Prüfen der Verfügbarkeit oder Durchführung der Zahlung angezeigt. Diese Übersicht wird auch an die vom Gast hinterlegte e-mail gesendet und kann auf dem Viazool-Konto eingesehen werden.

 

5.14

Eine Buchungsbestätigung als Zahlungsbeleg wird dem Gast angezeigt, an die vom Gast hinterlegte Email gesendet und kann auf dem Viazool-Konto eingesehen werden. Die Buchungsbestätigung wird gleichfalls an den jeweiligen Gastgeber per Email gesandt und kann dort auf dem Viazool-Konto des Gastgebers von ihm eingesehen werden. Eine Buchungsbestätigung wird nur für eine bestimmte Aktivität oder Unterkunft ausgestellt und ist nur hierfür gültig.

 

5.14.1

Die Buchungsbestätigung enthält alle Buchungs- und Zahlungsinformationen (einschließlich aber nicht beschränkt auf die Bezeichnung der Unterkunft/Aktivität, den Preis hierfür, die Servicegebühr, den Namen des Gastes, den Namen des Gastgebers, Adresse und Kontaktinformationen). Sie wird automatisch erstellt, nachdem die Zahlung erfolgreich durchgeführt wurde.

 

5.14.2

Die Buchungsbestätigung für Buchungen ohne Reservierung (einschließlich aber nicht beschränkt auf Dienstleistungen, die jederzeit während der regulären Arbeitszeiten des Gastgebers genutzt werden können) gilt 3 Jahre ab Beginn des auf die Buchung folgenden Kalenderjahrs.

 

5.15

Eine Buchungsbestätigung als Zahlungsbeleg für Aktivitäten beinhaltet einen einmaligen alphanumerischen Code (nachfolgend „Buchungscode“ genannt). Der Buchungscode wird von den Gastgebern als Nachweis für die Teilnahme des Gastes an der Aktivität verwendet, um die Zahlung über das Viazool-Konto anzufordern.



 

5.16

 

Der Gast hat verstanden und stimmt zu, diesen Buchungscode nicht an Dritte weiterzugeben und hat auch verstanden, dass weder Viazool noch der Gastgeber den Buchungscode vom Gast per Telefon, Email, SMS oder ein anderes Kommunikationsmittel abfragen werden.

 

5.17

Damit der Gastgeber eine Unterkunft oder Aktivität zur Nutzung durch den Gast zur Verfügung stellen kann, muss der Gast die aktuelle Buchungsbestätigung dem Gastgeber als Zahlungsnachweis vorlegen.

 

5.18

Der Gastgeber hat verstanden und stimmt zu die Buchungsbestätigung als Nachweis dafür anzunehmen, dass der Gast seine Verpflichtungen gegenüber dem Gastgeber für die jeweilige Vereinbarung infolge Pkt. 5 und 8 nachgekommen ist und wird die gebuchte Unterkunft oder Aktivität dem Gast zur Nutzung zur Verfügung stellen.

 

Dem Gastgeber wird angeraten, den Buchungscode auf der Buchungsbestätigung des Viazool-Kontos zu prüfen und einen Auszahlungsantrag innerhalb von 24 Stunden zu stellen.

 

5.19

Gästen und Gastgebern wird empfohlen, Kopien der Buchungsbestätigung als Hard Copy anzufertigen.

 

6 Dienstleistungen und andere Verpflichtungen des Gastgebers

 

6.1

Der Gastgeber wird die Zahlung gemäß Pkt. 5 und 8 abwickeln.

 

6.2

Der Gastgeber erklärt in seinem Eintrag für eine Unterkunft und/oder Aktivität, ob Zimmer und/oder Gegenstände nicht zur Benutzung vorgesehen sind und/oder ob zusätzliche Bedinungen seiner AGBs Vertragsbestandteil werden sollen (z.B. „Hausregeln“)

 

6.3

Innerhalb von 24 Stunden nimmt der Gastgeber die Verfügbarkeitsanfrage an oder lehnt sie in dieser Zeit ab

 

6.4

Der Gastgeber erkennt das Stornierungsmodell, wie in Pkt. 4 erwähnt, als Vertragsbestandteil zwischen Gastgeber und Gast an.

 

6.5

Der Gastgeber erkennt die Verbindlichkeit einer automatisch erstellten Buchungsbestätigung und den daraus folgenden direkten Vertragsschluss zwischen Gastgeber und Gast an. Der Gastgeber ist nicht verpflichtet, automatisch erstellte Buchungen zu akzeptieren.  

 

6.6

Der Gastgeber stellt dem Gast eine ordnungsgemäße Rechnung über den Rechnungsbetrag aus, nachdem die jeweilige Dienstleistung vom Gastgeber erbracht und vom Gast in Anspruch genommen wurde.

 

6.7

Der Gastgeber nimmt selbständig eine Identitätsprüfung des Vertragspartners vor, sofern dies notwendig erscheint. Viazool kann nur in begrenztem Umfang eine Datenüberprüfung zum Zeitpunkt der Registrierung vornehmen, da eine Identifizierung von Personen im Internet ab einem bestimmten Punkt untersagt ist. Demzufolge ist es trotz aller Maßnahmen unmöglich alle falschen Daten, die auf einem Nutzerkonto hinterlegt wurden, von der Nutzung auszuschließen.

 

7 Dienstleistungen und andere Verpflichtungen des Gastes

 

7.1

Der Gast wird die Zahlung an Viazool entsprechend den Punkten 5 und 8 vornehmen.

 

7.2

Der Gast wird wahrheitsgemäße und richtige Erklärungen hinsichtlich seiner Kontaktdaten, einschließlich Angaben zur Zahlungsabwicklung, abgeben.

 

7.3

Der Gast wird das Stornierungsmodell gemäß Punkt 4 als Teil des Vertrages zwischen Gastgeber und Gast anerkennen.

 

7.4

Der Gast akzeptiert die Stornierungsbedingungen für Gastgeber entsprechend Pkt. 4 als Teil des Vertrages zwischen Gastgeber und Viazool.

 

7.5

Der Gast erkennt die besonderen Geschäftsbedingungen des Gastgebers (z.B. “Hausregeln”) gemäß Pkt. 6.2 und 4.6.1 als Bestandteil der Vertragsbedingungen zwischen Gastgeber und Gast an.

 

7.6

Der Gast überprüft eigenständig die Identität seiner Vertragspartner soweit dies notwendig erscheint. Viazool kann nur in begrenztem Umfang eine Datenüberprüfung zum Zeitpunkt der Registrierung vornehmen, da eine Identifizierung von Personen im Internet ab einem bestimmten Punkt untersagt ist. Demzufolge ist es trotz aller Maßnahmen unmöglich alle falschen Daten, die auf einem Nutzerkonto hinterlegt wurden, von der Nutzung auszuschließen.

7.7

 

Der Gast informiert sich selbst über den aktuellen Angebotsstatus und die Bedingungen des Gastgebers (z.B. Bedingungen aufgrund von schlechtem Wetter), insbesondere wenn eine längerer Zeitraum nach der Buchung verstrichen ist.

8 Zahlungsabwicklung

 

8.1

Sobald die Buchung gemäß Pkt. 5.1 vorgenommen wurde, wird ein gültiger Vertrag zwischen dem Gastgeber und dem Gast geschlossen hinsichtlich:

 

8.1.1

der Verpflichtung des Gastgebers, dem Gast eine Unterkunft für den vorgesehenen Zeitraum zur Verfügung zu stellen und der Verpflichtung des Gastes, einen bestimmten Preis hierfür an den Gastgeber zu zahlen, oder

8.1.2

der Verpflichtung des Gastgebers, dem Gast eine Aktivität für den vorgesehenen Zeitraum zur Verfügung zu stellen und der Verpflichtung des Gastes, einen bestimmten Preis hierfür an den Gastgeber zu zahlen.

8.1.3

Der vom Gast zu zahlende Gesamtpreis ergibt sich, wie zwischen Gastgeber und Gast vereinbart, aus der Nutzung einer Unterkunft oder Teilnahme an einer Aktivität (Anbieterpreis) und der Servicegebühr, die von Viazool für die Nutzung der Viazool-Webseite berechnet wird.

 

8.2

Der Gast wird die Zahlung des Gesamtpreises über Viazool vornehmen oder Viazool ermächtigen, die Zahlung des Gesamtpreises einzuziehen.

8.2.1

Viazool kann eine Servicegebühr vom Gast in seinem Namen und seine Rechnung erheben.

8.2.2

Viazool muss den Anbieterpreis vom Gast in Namen und auf Rechnung des Gastgebers einziehen und auf einem zinsfreien Konto bereitstellen.

 

8.3

Der Gast erklärt sein Einverständnis, den Gesamtpreis an Viazool auf das Bankkonto von Viazool (Viazool e.K. Deutsche Bank AG IBAN: xxxxx xxxxxx ; BIC: xxxxx) über den Zahlungservice der Wirecard AG vorzunehmen.

 

Zahlungen für eine bestätigte Buchung werden durch eine auf der Webseite beschriebene Zahlungsmöglichkeit, z.B. durch eine SEPA-Überweisung, per PayPal oder Kreditkarte) vorgenommen.

Der Gast autorisiert hiermit den Einzug dieser Beträge durch Belastung der angegebenen Kreditkarte, des Bankkontos oder des PayPal-Kontos als Teil des Buchungsprozesses. Der Einzug von Zahlungen wird entweder von Viazool direkt oder indirekt über einen dritten Online-Zahlungsanbieter durchgeführt.

 

8.4

Viazool wird den Anbieterpreis an den Gastgeber transferieren:

(i) innerhalb von drei Tagen, nachdem der Gast in der Unterkunft eingetroffen ist

(ii) innerhalb von drei Tagen, nachdem der Gastgeber die Überprüfung des Buchungscodes für eine Aktivität vorgenommen hat.

8.5

Sollte die Zahlung an den Gastgeber aufgrund eines Fehlers des Gastgebers nicht durchgeführt werden, wird Viazool den Gastgeber mit den Kosten in Form von aktuell berechneten Gebühren des jeweiligen Geldinstituts belasten.

 

8.6

Sollte die Zahlung des Gastes aufgrund seines Fehlers nicht durchgeführt werden, z.B. aufgrund eines fehlerhaften Kreditkartenbuchung, wird Viazool den Gast mit den Kosten in Form von aktuell berechneten Gebühren des jeweiligen Geldinstituts belasten.

 

8.7

Im Falle einer Nichtzahlung oder Ablehnung einer Lastschrift, gibt der Nutzer (Gast oder Gastgeber) unwiderruflich sein Einverständnis an die Bank, durch diese seinen vollen Namen und die Anschrift auf Anfrage von Viazool e.K. mitzuteilen.

 

9 Zahlungsabwicklung bei Stornierung oder Beschwerde

 

9.0 Gast und Gastgeber haben das Recht, die Buchung jederzeit zu stornieren.

 

9.1

Der Gastgeber kann dem Gast ein Stornierungsmodell (Flexi, Economic, Business) für eine Unterkunft anbieten. Die Stornierungsbedingungen für die einzelnen Modelle sind wie folgt:

Flexi

  • Bei Stornierung im Zeitraum ab dem Buchungstag bis einen Tag vor Ankunft fällt keine Stornierungsgebühr an.
  • Bei Nichtanreise beträgt die Stornierungsgebühr 25%.

Economic

  • Bei Stornierung im Zeitraum vom Buchungstag bis 30 Tage vor Anreise gibt es keine Stornierungsgebühr.
  • Bei Stornierung ab dem 29. Tag vor Anreise bis zum 1. Tag vor Anreise beträgt die Stornierungsgebühr 25%.
  • Bei Nichtanreise beträgt die Stornierungsgebühr 50%

Business

  • Bei Stornierung vom Buchungstag bis 90 Tage vor Anreise gibt es keine Stornierungsgebühr.
  • Bei Stornierung ab dem 89. Tag vor Anreise bis zum 30. Tag vor Anreise beträgt die Stornierungsgebühr 50%
  • Bei Stornierung ab dem 29. Tag vor Anreise bis zur Nichtanreise beträgt die Stornierungsgebühr 90%

 

Bei Buchungen für Aktivitäten bietet der Gastgeber dem Gast das Stornierungsmodell “Economic” an:

Economic

  • Bei Stornierung im Zeitraum vom Buchungstag bis 30 Tage vor Anreise gibt es keine Stornierungsgebühr.
  • Bei Stornierung ab dem 29. Tag vor Anreise bis zum 1. Tag vor Anreise beträgt die Stornierungsgebühr 25%.
  • Bei Nichtanreise beträgt die Stornierungsgebühr 50%

 

Wenn der Gast die Buchung storniert, wird der prozentuale Stornierungssatz auf den jeweiligen Preis der gebuchten Leistung angewendet, um die Stornierungsgebühr zu berechnen.

Die Stornierung muss über die Webseite erfolgen oder von der Email-Adresse des Nutzers vorgenommen werden, mit der er bei Viazool registriert ist.

9.2

Viazool räumt dem Gastgeber das Recht ein, die Buchung zu stornieren. Der Gastgeber muss eine Stornierungsgebühr von 20% von der entsprechenden gebuchten Leistung an Viazool für jede Stornierung entrichten.

9.3

Da der Ankunftstag für Buchungen ohne geplante Reservierung nicht festgelegt werden kann (einschließlich aber nicht beschränkt auf Leistungen, die jederzeit während der regulären Arbeitszeiten des Gastgebers in Anspruch genommen werden können), gilt hierfür keines der vorgenannten Stornierungsmodelle bei einer Stornierung, die vom Gast oder dem Gastgeber vorgenommen wird.

 

9.4

Wenn der Gast den Gastgeber am Ankunftstag zum vereinbarten Zeitpunkt und Ort nicht antrifft und der Gastgeber innerhalb einer angemessenen Zeit nicht erreicht werden kann, wird dies gleichfalls als Stornierung durch den Gastgeber gewertet. Der Gast ist verpflichtet, Viazool die Stornierung durch den Gastgeber innerhalb von 24 Stunden nach dem Check-in-Datum anzuzeigen.

 

9.5

Das Stornierungsmodell wird Bestandteil des Vertrages, der zwischen dem Gastgeber und dem Gast geschlossen wird.

 

9.6

Falls eine Stornierung durch den Gast erfolgt, treten Gast und Gastgeber vom Vertrag für eine Unterkunft oder Aktivität zurück. In Abhängigkeit vom zuvor vereinbarten Stornierungsmodell bedeutet dies, dass der Anspruch des Gastgebers auf Zahlung für eine gebuchte Unterkunft oder Aktivität teilweise oder völlig entfällt.  

 

9.7

Als Folge einer Stornierung fällt eine Servicegebühr von 15% gemäß Pkt. 5.9 an, die aufgrund der Stornierung fällig und infolgedessen von Viazool einbehalten wird. Der Rückerstattungsbetrag an den Gast (abzüglich der genannten Servicegebühr) und die Stornierungsgebühr des Gastgebers hängt vom Stornierungsmodell ab, das für die Buchung gilt.

 

9.8

Bei einer Stornierung durch den Gastgeber wird der voll vorzeitig vom Kunden entrichtete Betrag für die Buchung an den Gast zurückerstattet. Für den Gastgeber gilt Pkt. 9.2 entsprechend.

 

9.9

Sollten Mängel bei der Unterkunft oder Aktivität auftreten, ist der Gast verpflichtet, eine Beschwerde beim Gastgeber innerhalb von 24 Stunden vorzunehmen. Gastgeber und Gäste stimmen darin überein, dass sie gleichermaßen versuchen werden, eine friedliche Einigung zu erzielen. Der Gast wird Viazool in Schriftform über die Beschwerde an den Gastgeber informieren.

Mängel (i) die deutlich sichtbar sind oder in dem Eintrag für die Unterkunft bzw. Aktivität standen oder (ii) die dem Gast schriftlich vor der Buchung mitgeteilt wurden, stellen keinen Grund für einen Mangel dar.

 

9.10

Die Vertragsparteien stimmen darin überein, dass bei einer friedlichen Lösung der Preis für die Unterkunft bzw. Aktivität entsprechend reduziert werden kann.

 

9.11

Die Vertragsparteien stimmen darin überein, dass bei einer friedlichen Lösung und Preisreduzierung Viazool dem Gast die Differenz zwischen dem ursprünglich vereinbarten Preis für die Unterkunft oder Aktivität und dem aus dem Mangel entstandenen reduzierten Preises zahlen wird.

 

9.12

Eine friedliche Lösung wird erreicht, wenn beide Parteien (Gastgeber und Gast) in Schriftform (per e-mail die bei Viazool hinterlegt wurde) zwei inhaltlich übereinstimmende Erklärungen eingereicht werden, die eindeutig nachweisen, dass beide Parteien ein Einverständnis zur genannten Situation erzielt haben.

 

9.13

Sollte es für den Gastgeber und den Gast nicht möglich sein, eine friedliche Lösung zu erzielen, können Gastgeber und Gast Viazool in Schriftform (per e-mail die bei Viazool hinterlegt wurde) über die offene Beschwerde und die Gründe für die Beschwerde durch Beifügen von Nachweisen (z.B. Fotos) informieren und die Schritte aufzeigen, die sie unternommen haben, um eine friedliche Lösung innerhalb von 72 Stunden nach dem Check-in zu erreichen. Auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen wird Viazool die Interessen beider Parteien gleichermaßen berücksichtigen und eine friedliche Lösung herbeiführen. Gastgeber und Gast werden diese Lösung akzeptieren.

10 Betrugsverdacht

 

10.1

Viazool behält sich das Recht vor, die ausgetauschten Nachrichten zwischen Gastgeber und Gast zu bewerten, um festzustellen, ob Gastgeber und Gast in betrügerischer Weise zum Schaden von Viazool zusammenarbeiten in dem sie Verträge zur Nutzung von Unterkünften oder Aktivitäten schließen, ohne eine reelle Absicht zu besitzen, diese Unterkunft oder Aktivität zu nutzen und einen betrügerischen Akt gegen Viazool vornehmen oder möglicherweise eine Straftat im Sinne des Strafgesetzbuches begeben. Sollte sich dieser Verdacht als begründet erweisen, wird die gesamten Kommunikation des jeweiligen Gastgebers und Gastes dahingehend analysiert. Unter diesem Gesichtspunkt stimmen Gastgeber und Gast zu, dass ihre persönlichen Daten zu diesem Zwecke und in diesem Sinne verwendet werden dürfen.

 

10.2

Bei einem begründeten Verdacht behält sich Viazool das Recht vor, die verdächtigten Personen der Polizei oder dem Staatsanwalt zu melden und anzuzeigen.

 

10.3

Viazool behält sich das Recht vor, bereits gezahlte Beträge an den Gast zurückzuzahlen, reduziert um eine Servicegebühr in Fällen des versuchten Betruges.

 

11 Bewertungen und Erfahrungsberichte

 

11.1

Viazool ermöglicht es den Nutzern, nachdem sie ihren Vertrag erfüllt haben, den von anderen Mitgliedern veröffentlichen Inhalt dahingehend zu bewerten, ob der Eintrag hilfreich, relevant oder nützlich war.

 

11.2

Die Nutzer sind verpflichtet, nur wahre Erklärungen bei den Bewertungen und Erfahrungsberichten abzugeben und die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.

Die Bewertungen müssen objektiv sein und es ist nicht gestattet, ausfallende Kritik zu äußern. .

 

11.3

Viazool wird die Bewertungen und Erfahrungsberichte nicht prüfen.

 

11.4

Es ist nicht gestattet, das Bewertungssystem entgegen seinem ursprünglichen Zweck zu verwenden. Im Einzelnen ist es nicht gestattet, unkorrekte Bewertungen, Bewertungen über sich selbst oder Bewertungen, die nicht mit einer Vertragserfüllung verbunden sind, vorzunehmen.

 

11.5

Viazool behält sich das Recht vor, bei Kenntnisnahme (Informationen von Dritten) jene Bewertungen vollständig oder teilweise zu löschen, die einen Inhalt aufweisen, der gegen die Punkte  11.2, 11.4 verstößt oder deren Inhalt gemäß 12.2 verboten ist.

 

12 Gesammelte Inhalte: Rechte, das Gewähren von Rechten, verbotene Inhalte, Schadenersatz

 

12.1

Inhalt bedeutet Text, Grafiken, Bilder, Musik, Software (schließt die Applikation nicht mite in), Audio, Video, Informationen oder andere Materialien.

Gesammelte Inhalte umfassen Nutzerdaten und Daten von Viazool.

 

12.1.1

Die Arbeiten, die durch das Urheberrecht geschützt werden und die vom Gastgeber für die Beschreibung der Unterkunft und Aktivität verwendet werden, im Einzelnen Texte und Fotos wie auch Grafiken und Videos sowie Texte von Nutzern für Bewertungen und Profilbilder, die von Nutzern verwendet werden, dürfen nicht die Rechte Dritter verletzen, insbesondere hinsichtlich dem Urheberrecht, Markenzeichen und persönlichen Rechten.

 

12.1.2

Viazool nutzt teilweise öffentliche Fotos über API von Instagram Inc., um eine Collage zu erstellen und Eindrücke zu vermitteln. Diese Fotos sind Bestandteil der AGBs von Instagram und dürfen nicht heruntergeladen oder ohne Einwilligung von Instagram verbreitet werden.

 

12.1.3

Die Nutzer versichern, dass sie die notwendigen Rechte an Texten und Fotos gem. Pkt. 12.1.1 und ggfs. Grafiken, Videos oder andere Werke, die durch das Urheberrecht, Markenrecht geschützt sind, erworben haben oder eine Einwilligung Dritter hinsichtlich persönlicher Rechte vorliegt.

 

12.1.4

Bei Buchung einer Unterkunft, Aktivität oder beim Vornehmen einer freien Beschreibung oder öffentlich zugänglichen Bewertung auf der Webseite von Viazool (Eintrag, Hochladen und Freigeben von Texten, Fotos, Videos, Grafiken etc.) gewährt der Nutzer Viazool auf unbestimmte Zeit das freie, nicht-exklusive Recht, diese Werke in Gänze oder teilweise für eine unbestimmte Zeit weltweit zu nutzen, um

  • die Dienstleistungen von Viazool anbieten zu können oder
  • um für diese Dienste im Internet oder auf einer mobilen Applikation oder auf Postern, in Printmedien jeglicher Art, im Fernsehen oder Radio zu werben (Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Ausstrahlung, öffentliche Wiedergabe) sowie
  • das Recht diese Werke zu bearbeiten oder umzugestalten und
  • das Recht, diese vorgenannten Rechte an Dritte zu übertragen – wenn es für einen bestimmten Zweck notwendig erscheint (zum Anbieten einer Dienstleistung durch Viazool oder dazu, diese Dienstleistung zu bewerben).

 

12.1.5

Es ist ausdrücklich verboten, ohne schriftliche Vereinbarung mit Viazool Texte, Grafiken oder Fotos aus dem Freien Bereich, der von Viazool  oder Viazool Nutzern erstellt wurde, zu nutzen, zu kopieren oder zu verbreiten.

 

12.1.6

Durch Veröffentlichung eines Profilbilds auf der Online-Plattform von Viazool, gewährt der Nutzer Viazool das freie, nicht exklusive Recht, dieses Werk für eine unbegrenzte Zeit und Umfang (teilweise oder vollumfänglich) weltweit zu nutzen, um seine Dienstleistungen im Internet oder auf mobilen Applikationen anzubieten (das Recht auf öffentliche Zugänglichmachung). Gemäß Pkt. 12.1.3 darf das Profilbild des Nutzers nicht zu Werbezwecken verwendet werden, so lange der Nutzer hierfür nicht ausdrücklich seine schriftliche Einwilligung erteilt.

 

12.1.7

Viazool überprüft nicht die hochgeladenen Daten der Nutzer entsprechend der vorgenannten Punkte bezüglich der Rechtsmäßigkeit des Inhaltes.

 

12.1.8

Viazool behält sich das Recht vor, sobald Viazool Kenntnis davon erlangt (Informationen von Dritten), Inhalte vollständig oder teilweise von Daten, die gegen das Gesetzt verstoßen oder verbotene Inhalte bzw. Aktivitäten gem. 12.2 enthalten, zu löschen.

 

12.2

Andere verbotene Inhalte und Aktivitäten

 

12.2.1

Es liegt in der Verantwortung der Nutzer sicherzustellen, dass ihr Verhalten auf der Online-Plattform den gelten Gesetzen entspricht und mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen übereinstimmt. Die folgenden Inhalte und Aktivitäten sind ein Verstoß gegen geltendes Recht, die gem. 12.1 nicht veröffentlicht oder auf die Webseite gestellt werden dürfen:

  • Beleidigungen, falsche Anschuldigungen, Schmähkritik,  andere beleidigende Aussagen,
  • Aussagen und Bilder, die gegen das Strafrecht verstoßen (wie z.B. nationalsozialistische Kommentare und Bilder, die Gewalt und Krieg verherrlichen, Diskriminierung, Kinder- und gewalttätige Pornografie oder ein Aufruf zu Straftaten),
  • jeglicher sexueller Inhalt und entsprechende Abbildungen oder Inhalte, die ein Gefahr für Kinder und Jugendliche darstellen;
  • Vervielfältigung, Verbreitung und Veröffentlichung von urheberrechtlich geschützten Werken, wenn der Nutzer diesbezüglich nicht dazu berechtigt ist,
  • Veröffentlichung von Bilder, auf denen Personen erkannt werden können, die ihre Einwilligung zur Veröffentlichung nicht erteilt haben,
  • Deanonymisierung anderer Nutzer
  • Nutzung der Plattform zu eigenen Werbezwecken, die über den aktuellen Zweck dieser Plattform hinausgehen, sofern Viazool hierfür nicht sein schriftliches Einverständnis erteilt hat.,
  • Veröffentlichung von persönlichen Daten Dritter,
  • Nutzung der Plattform einzig für politische oder religiöse Aktivitäten,
  • Versenden von Junk-Emails, Kettenbriefen oder nicht erwünschten Massen-Emails, Instant Messages, Spimming oder Spamming,
  • Unterbrechung, Störung oder unverhältnismäßige Nutzung der Dienste von Viazool,
  • Nutzung des Kontos, Verwendung des Nutzernamens oder des Passwortes eines anderen Mitglieds, Nutzung des Mechanismus, der Software oder anderen Skripts in Verbindung mit der Online-Plattform, die die fehlerhafte und ordnungsgemäße Funktion der Online-Plattform und entsprechenden Webseite beeinträchtigen könnte,
  • Blocken, Überschreiben oder Änderung von Inhalten, die von Viazool generiert wurden.
  • Nutzung von Diensten von Viazool in einer Art und Weise, die einen Verstoß gegen geltende Gesetze und Regelungen darstellen würde.

 

12.2.2

Die aufgelisteten Beispiele erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Folgen einer Verletzung der gesetzlichen Vorschriften, Rechte Dritter oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in Pkt. 12.3 (Schadenersatz), Pkt. 13 (Löschen von Inhalten, Blocken von Konten) und Pkt. 14 (Nutzerhaftung) festgehalten.

 

12.3

Schadenersatz

 

12.3.1

Der Nutzer soll Viazool vor Schadensforderungen bewahren, die andere Nutzer oder Dritte gegen Viazool aufgrund der Verletzung ihrer Rechte durch Angebote oder Inhalte von Nutzern oder durch Nutzung der Webseite einschließlich einer Bewertung durch die Nutzer erheben können.  

 

12.3.2

Der Benutzer übernimmt auch die erforderlichen Kosten für einen Rechtsbeistand (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten) von Viazool in dieser Angelegenheit.

 

12.3.3

Darüber hinaus verpflichtet sich der Nutzer, Viazool im Falle einer Forderung durch Dritte alle Informationen wahrheitsgemäß und vollständig zur Verfügung zu stellen, sofern dies notwendig ist, um die Forderung überprüfen zu können und eine angemessene Verteidigung  aufbauen zu können.

 

13 Löschen von Daten, Beschränkung und Blocken von Konten

 

13.1

Sollte ein Nutzer gegen die gesetzlichen Bestimmungen, die Rechte Dritter oder gegen diese AGBs verstoßen, behält sich Viazool das Recht vor, für eine sofortige Kündigung:

  • den Nutzer zu ermahnen,
  • Einträge oder  andere Inhalte des Nutzers zu löschen,,
  • die Nutzung der Plattform für den Nutzer zu beschränken,
  • zeitweise oder permanent die Nutzung der Plattform zu versagen (Blockieren),
  • juristische Schritte einleiten (z.B. Strafanzeige stellen)

 

13.2

Diese Maßnahmen liegen, soweit sie rechtlich erforderlich sind, im Ermessen von Viazool. Unabhängig davon wird Viazool gleichfalls berechtigte Interessen des Nutzers und alle Umstände, die mit diesem Vertragsbruch in Verbindung stehen, in Betracht ziehen. Das Gleiche gilt auch für den Grad des Verschuldens.  

 

13.3

Sobald ein Nutzer geblockt wurde, ist es dem Nutzer nicht gestattet, ein anderes Nutzerkonto anzulegen oder die Webseite über ein anderes Nutzerkonto zu nutzen.

 

13.4

Bereits geschlossene Vereinbarungen zwischen Gästen und Gastgebern bleiben von der Beschränkung oder vom Blockieren eines Nutzers im Allgemeinen unberührt.

 

14 Nutzerhaftung

 

14.1

Der Nutzer haftet grundsätzlich für alle Handlungen, die er über sein Viazool Konto vornimmt, es sei denn, der Nutzer ist für den Missbrauch seines Viazool Kontos nicht verantwortlich.

 

15 Haftungsbeschränkung und Garantie durch Viazool

 

15.1

Viazool haftet für Schäden, die in vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Weise von Viazool und seine Mitarbeitern verursacht werden.

 

15.2

Viazool haftet nur für andere Schäden, sofern eine Pflicht verletzt wurde, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Die Schadenersatzpflicht beschränkt sich auf Schäden, die für den Vertrag als typisch angesehen werden und die vorhersehbar sind. Eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt davon unberührt. Eine Haftung von Viazool über das Vorgenannte hinaus ist ausgeschlossen.

 

15.3

Da Viazool an den vertraglichen Beziehungen zwischen dem Gast und Gastgeber nicht beteiligt ist, übernimmt Viazool keinerlei Gewährleistung und/oder Haftung für Dienstleistungen aus der Vereinbarung bezüglich der Unterkunft oder Aktivität.

 

16 Dauer und Beendigung

 

16.1

Die Nutzungsvereinbarung läuft für eine unbestimmte Zeit ab dem Datum der Registrierung.

 

16.2

Die Nutzer können diese Nutzungsvereinbarung jederzeit beenden.

 

16.3

Viazool kann die Nutzungsvereinbarung jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen beenden.

 

16.4

Im Zweifelsfall, endet das Vertragsverhältnis nicht, bevor die letzte erforderliche Zahlung durchgeführt wurde.

 

17 Änderung der Nutzungsbedingungen

 

17.1

Viazool behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen insbesondere in den folgenden Fällen zu ändern:

 

17.1.1

Falls sich die Marktsituation aus rechnerischer oder technischer Sicht von Viazool nach dem Vertragsschluss erheblich geändert hat, behält sich Viazool das Recht vor, die AGBs bezüglich der Provision in begründetem Umfang für die Nutzer anzupassen; dies umfasst im Einzelnen moderate Preiserhöhungen.

 

17.1.2

Wenn Viazool sein Angebot und die Dienstleistungen zum Nutzen der Partner verbessern, erweitern oder ändern möchte, behält sich Viazool das Recht vor, die AGBs zu ändern.

 

17.1.3

Wenn die Gesetzgebung oder Rechtsprechung eine Änderung der Geschäftsbedingungen erfordern, behält sich Viazool das Recht vor, jederzeit eine Änderung der Geschäftsbedingungen vorzunehmen.

 

17.2

Wenn sich die Nutzungsbedingungen ändern, werden die Nutzer über Änderungen auf der Webseite oder per Email informiert.

 

17.3

Sobald sich der Nutzer in sein Nutzerkonto einwählt, wird der Nutzer über die Änderungen der AGBs informiert und gebeten, den Änderungen durch erneutem Log-in zuzustimmen.

 

17.4

Wenn der Nutzer die Änderungen innerhalb eines Zeitraumes von zwei Wochen ab dem Datum, als der Nutzer über die Änderungen der AGBS wie in Pkt 17.2 informiert wurde, nicht akzeptiert, kann die Vereinbarung  mit den angegebenen Änderungen als bestätigt angesehen werden.

 

18 Schlussbestimmungen

 

18.1

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

18.2

Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis mit Viazool ist Jülich. Dies gilt auch für die Nutzer, die keinen Gerichtsstand, Wohnort oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben oder sofern dieser bei Verfahrensbeginn nicht bekannt ist.

Die Inhalte aller Bedingungen unterliegen dem deutschen Recht und sollten gemäß dem deutschen Rechtsverständnis ausgelegt werden. Die zur Verfügung gestellte Version in allen Sprachen dient zu Informationszwecken und ist nicht Teil eines Rechtsgeschäftes. Daher gilt bei Abweichungen zwischen der deutschen Version und den anderen Sprachen die deutsche Ausfertigung.

 

18.3

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung mit dem Nutzer, einschließlich dieser Bedingung, ungültig sein oder werden, ob teilweise oder vollumfänglich, berührt dies nicht die Gültigkeit der anderen Bedingungen.

 

 

Datenschutzrichtlinie

Es ist uns wichtig, dass sich die Nutzer unserer Dienste sicher fühlen. Aus diesem Grund müssen sie wissen, was mit den Daten passiert, die - wissentlich oder unwissentlich – hinterlegt werden, wenn Sie unsere Website besuchen.

Normalerweise ist unsere Webseite zugänglich, ohne dass irgendwelche persönlichen Informationen von Ihnen benötigt werden. In bestimmten Fällen benötigen wir jedoch persönliche Angaben, zum Beispiel zur Registrierung oder zum Hochladen ihres Angebotes. Selbst wenn wir eine E-Mail-Anfrage beantworten, müssen wir Adressdaten hinterlegen. Daher sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse den unten genannten Text lesen.

 

Datenschutzbestimmungen

 

Wenn Sie sich bei Viazool registrieren, erklären Sie Ihr Einverständnis, diese Datenschutzbestimmungen einzuhalten, andernfalls können wir Ihnen leider nicht die volle Nutzung unserer Plattform anbieten.

1. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Gemäß § 3 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) stellen personenbezogene Daten individuelle Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren Privatperson dar. Dazu gehören z. B. Informationen, wie Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer und gegebenenfalls auch Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse.

2. Umfang der Datenerhebung und -speicherung

Als grundlegendes Prinzip, ist es für Sie nicht notwendig, persönliche Daten zur Nutzung unserer Online Plattform Viazool anzugeben.

Wenn Sie unsere Leistungen nutzen möchten, ist es erforderlich, dass Sie sich bei uns registrieren und mindestens die nachfolgenden Angaben hinterlegen:

- Ihren Vor- und Nachnamen

- Ihre E-Mail-Adresse

Bitte lesen Sie unsere weiteren Informationen unter Ziffer 6, wenn Sie sich über Facebook oder Google+ einwählen.

 

Wenn Sie unsere Plattform aktiv nutzen, indem Sie Einträge über eine Unterkünfte oder Aktivitäten vornehmen, benötigen wir folgende zusätzliche Daten von Ihnen, um die Transaktion durchzuführen:

- Namen der Stadt (Ort der Aktivität oder Unterkunft, die Sie anbieten)

- Ihr PayPal Kontonummer oder Ihre Bankverbindung (Kontoinhaber, IBAN-Kontonummer und BIC-Code),

- Ihre vollständige Rechnungsadresse, darunter den Namen Ihres Unternehmens-, Steuer- und/oder UST-ID-Nr., um Ihnen für unsere Leistungen eine Rechnung stellen zu können.

- Ihre Mobiltelefonnummer

 

Wenn Sie unsere Plattform durch Buchung der Unterkunft oder der Tätigkeit aktiv nutzen, benötigen wir zusätzlich folgende Daten von Ihnen, um die Transaktion durchführen zu können:

- Kreditkarteninformationen oder Ihre Bankverbindung, wenn Sie nicht per PayPal zahlen können oder wollen,

 

Die oben genannten Angaben, mit Ausnahme des Vornamens, werden nicht gänzlich auf der Plattform veröffentlicht. Die Kontaktdaten (E-mail Adresse und ggf. Telefonnummer), von Ihnen als Gast und/oder Gastgeber werden zwischen Gast und Gastgeber bis zum Abschluss einer verbindlichen Buchung nicht ausgetauscht. Vorab können Sie mit dem Gast und/oder dem Gastgeber über das Viazool Messaging-System kommunizieren.

Viazool behält sich das Recht vor, zufällig ausgetauschte Nachrichten zwischen Gast und Gastgeber dahingehend zu bewerten, ob Gastgeber und Gast geheime Absprachen zum Nachteil von Viazool treffen, indem in dem sie gemeinsam Verträge für die Nutzung einer Unterkunft oder Aktivität schließen, ohne die Absicht zu besitzen, diese Aktivität oder Unterkunft in Anspruch zu nehmen, was einen betrügerischen Akt gegenüber Viazool darstellt oder wobei es sich möglicherweise sogar um eine Straftat gemäß Strafgesetzbuch handelt. Sollte dieser Verdacht durch die zufällige Auswertung erhärtet werden, dann wird die gesamte Kommunikation des betroffenen Gastes oder Gastgebers analysiert werden. In dieser Hinsicht erklären Gast und Gastgeber ausdrücklich ihr Einverständnis zu einer Nutzung der personenbezogenen Daten zu den genannten Zwecken. In beiden Fällen werden die Auswertungen nur verwendet, um Betrug zu verhindern sowie, falls erforderlich, für die Strafverfolgung zu nutzen und werden sofort gelöscht, sobald der ursprüngliche Nutzungszweck nicht mehr besteht.

Ihre Bank-, Kreditkarten- oder PayPal-Informationen werden natürlich nicht an den Gast oder den Gastgeber weitergeleitet.

Darüber hinaus können Sie Ihr Profil mit weiteren persönlichen Informationen, wie Ihrer Telefonnummer, Ihren zusätzlichen E-Mail Adressen, Ihrem Geburtsdatum und ein paar Worte über sich selbst sowie einem Foto ergänzen. Sie stellen diese Daten auf freiwilliger Basis zur Verfügung, so dass Ihre Gäste oder Gastgeber sich ein besseres Bild von Ihnen verschaffen können, aber Sie sind nicht verpflichtet, sie zur Verfügung zu stellen. Die einzige obligatorische Information, die Sie veröffentlichen müssen, ist Ihr Vorname.

Darüber hinaus können Sie über Ihre Facebook-Kennung und/oder dem Log-in gemäß Klausel 6.2 auf unsere Plattform zugreifen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch Ihre sonst sichtbaren Facebook-Links veröffentlichen dürften, um Viazool interaktiver und kommunikativer für Sie zu gestalten. Wir werden jedoch diese Daten nur veröffentlichen, wenn Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilen.

3. Die Verwendung von erhalte

Einloggen

Sie haben hoch keinen Zugang? Melden Sie sich hier an. Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Hier Passwort zurücksetzen.